EU Datenschutz-Grundverordnung
gültig ab: 25. Mai 2018
 
 
Mit den folgenden Infos möchten wir Ihnen einen Überblick geben,
über die Verarbeitung Ihrer Daten durch uns und Ihre neuen Rechte.
Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen.
 
 
Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Datenbeauftragter und Ansprechpartner:
Uwe Guttmann
Regensburger Str. 70
93138 Lappersdorf
Tel: 0941 / 890 35 43
Mail: uwe-guttmann@web.de

 
 
Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden erhalten oder aus dem Internet.

Relevante Daten sind
Name, Adresse, Kontakt Daten,
ggf. Geburts-Daten, ggf. Legitimationsdaten und Authentifikationsdaten,
Geräte Daten und Auftragsdaten.
Dokumentationsdaten

 
 
Wofür verarbeiten wir Ihre Daten?

Zur Erfüllung von Verpflichtungen
(Art. 6 Abs. 1 DSGVO)

Die Verarbeitung von Daten erfolgt zur Erbringung von Geschäftspflichten.
Im Rahmen der Durchführung unsere Aufträge.

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von Ihrer Daten gegeben haben, Ihren Auftrag zu erfüllen, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung gegeben.
Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.
Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

 
 
Wer bekommt diese Daten?

Innerhalb der Firma erhalten die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.
Ggf. müßen wir Dienstleister oder Erfüllungsgehilfen einsetzen,
die zu diesem Zweck diese Daten erhalten können.

 
 
Werden Daten an einen Dritten übermittelt?

Nur wenn es im Auftrag notwendig ist und Sie Ihre Einwilligung gegeben haben.

 
 
Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Sind die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Verpflichtungen nicht mehr erforderlich und ist die Geschäftsbeziehung beendet,
werden Ihre Daten gelöscht.
Es sei denn, sie werden zur Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten benötigt.

 
 
Welche Datenschutzrechte haben Sie?
       (Art. 15 ff DSGVO)

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft (Artikel 15)
das Recht auf Berichtigung (Artikel 16)
das Recht auf Löschung (Artikel 17)

das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18)
das Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20)
das Recht auf Widerspruch (Artikel 21)

Beim Auskunftsrecht und Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach § 34 und 35 BDSG
Des Weiteren besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

 
 
Gibt es für Sie Verpflichtungen zur Bereitstellung der Daten?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müßen Sie Daten bereitstellen, die
für die Aufnahme sowie Durchführung vertraglicher (mündlich oder schriftlich) Verpflichtungen erforderlich sind.